Geschäfts- und Ladenöffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 12 Uhr + 14:30 - 17 Uhr
Ihr Warenkorb
keine Produkte

Gartentipps für den März

Sobald die Sonne sich häufiger zeigt und die Temperaturen Stück für Stück höher klettern, packt mich die Lust auf Frühling und Gärtnern. Bis die Garten- oder Balkonsaison richtig beginnt, dauert es allerdings noch etwas. Trotzdem fallen für den März schon erste Aufgaben an, die man dank der Sonnenstrahlen motiviert anpacken kann.

Clematis schneiden

Man unterscheidet bei allen Clematisarten in drei Schnittgruppen.
Zur Schnittgruppe 1 zählen alle frühblühenden Arten, zum Beispiel Clematis alpina und Clematis montana. Diese Arten müssen grundsätzlich nicht zurück geschnitten werden. Wenn sie zu groß werden, kürzt man sie direkt nach der Blüte im Mai bzw. Juni ein.

Zur Schnittgruppe 2 gehören alle Züchtungen, die zweimal im Jahr blühen, wie beispielsweise „Multiblue“ oder „Nelly Moser“. In der Regel kürzt man die Triebe im Frühjahr auf die Hälfte ein, große Pflanzen auf etwa einen Meter. In warmen Regionen empfiehlt es sich allerdings bereits im November/Dezember zur Schere zu greifen, da in milden Wintern der Clematis womöglich bereits ausgetrieben hat.
Entfernt man nach der ersten Blüte die Fruchtstände und ein darunterliegendes Blattpaar, fällt die zweite Blüte besonders reichlich aus.

Clematisarten, die nur einmal im Sommer blühen, zählt man zur Schnittgruppe 3. Darunter fallen viele Wildarten. Diese Arten werden entweder im November/Dezember oder im März radikal auf 20 bis 50 cm über dem Boden zurückgeschnitten.


Rasen vertikutieren

Moos und Rasenfilz kann man ab Ende März durch Vertikutieren des Rasens entfernen. Vor dem Vertikutieren sollte der Rasen auf ca. zwei Zentimeter Höhe abgemäht werden. Die Vertikutierhöhe muss so eingestellt werden, dass die Messer des Vertikutierers die Grasnarbe maximal zwei bis drei Millimeter tief einritzen. Bewegen Sie das Gerät zunächst in Längs- und dann in Querbahnen über die Fläche, so dass ein feines Schachbrettmuster entsteht.
Achtung: nur trockene Rasenflächen vertikutieren!